Bendel & Partner unterstützt Forschungsprojekt zum Umweltschutz

Erstellt am: Montag, 28. Januar 2019

Zum Jahresbeginn hat ein Forscherteam um den weltweit renommierten Bienen-Fachmann Prof. Dr. Tautz seine Tätigkeit aufgenommen. Bendel & Partner hat die Verantwortlichen des Projektes bei der Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft (we4bee gUG, www.we4bee.org) und den Verhandlungen mit der Audi Stiftung für Umwelt über die finanzielle Förderung des Projekts unterstützt.

Ziel der Forschungsarbeit der we4bee gUG ist es, durch umfangreiche Datenerhebung zum besseren Verständnis des Verhaltens von Bienen auf verschiedene Umwelteinflüsse beizutragen und so den Erhalt der Honigbiene zu sichern. Um die hierfür erforderlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu gewinnen, werden Bienenstöcke mit HighTech-Sensoren versehen und (zunächst) überwiegend in Deutschland verteilt. Die so gewonnenen Daten werden anschließend mittels sog. Big-Data-Analysen und Machine Learning untersucht und wissenschaftlich aufbereitet.

Bis 15.02. können sich interessierte Schulen und Imker auf der we4bee-Website um einen der HighTech-Bienenstöcke bewerben.

„Damit kann die we4bee gUG einen enorm wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.“ sagt Ferdinand Herold, Rechtsanwalt bei Bendel & Partner, der das Projekt begleitet hat und fügt hinzu: „Die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tautz und Fr. Dr. Leikam von we4bee war uns daher eine Herzensangelegenheit!“

Im Team von Bendel & Partner betreute darüber hinaus Rechtsanwalt und Partner Geno Biere (Gesellschaftsrecht) das Projekt und ergänzt: „Wir wünschen der we4bee einen erfolgreichen Start und viel wertvolle Erkenntnisse im Rahmen ihrer Forschung!“.

 

Claudia Leikam:

„Ich möchte mich im Namen des gesamten we4bee-Teams bei Herrn Herold und Herrn Biere sowie der gesamten Belegschaft der Kanzlei Bendel & Partner für die professionelle, angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken und freue mich auf ein spannendes Projekt. Herzlichen Dank auch im Namen der Bienen für Ihre großzügige Unterstützung.“

Prof. Dr. Jürgen Tautz:

„Es macht für die Verfolgung unserer Ziele viel Hoffnung und ermutigt sehr, wenn Menschen und Institutionen, die auf den ersten Blick nicht mit Umweltbildung, Umweltforschung und Honigbienen in Verbindung gebracht werden, die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit entsprechender Projekte rückhaltlos unterstreichen. Die Unterstützung der Kanzlei Bendel & Partner für das Projekt we4bee ist ein wunderbares Beispiel für ein Zusammengehen höchst unterschiedlicher Beteiligter im Bemühen um den Erhalt der Natur.